fbpx

Kfz-Versicherung vergleichen

Kostenlos & unverbindlich über 330 Tarife

Autoversicherung vergleichen

Motorradversicherung vergleichen

Kfz Versicherung vergleichen

Sie möchten sparen und Ihre bestehende Kfz Versicherung vergleichen oder wollen ein neues Fahrzeug kaufen? Im letzteren Fall können Sie Ihre Autoversicherung natürlich gleich beim Händler unterschreiben. Das ist bequem, unter Umständen bezahlen Sie aber zu viel. Vergleichen Sie lieber im Rechner von CHECK24 kostenlos und unverbindlich über 330 verschiedene Tarife. Dadurch sparen Sie bis zu 850 Euro im Jahr. Haben Sie den für Sie günstigsten Anbieter gefunden, können Sie den Vertrag gleich online abschließen – telefonische Beratung und Kündigungsservice sind inklusive.

Vergleichen und beraten lassen

Im Kfz-Bereich ist die Versicherung für den Laien schwer zu durchschauen. Deshalb bietet Ihnen CHECK24 unter der Rufnummer 089 24 24 12 12 eine telefonische Beratung an.
Um Ihre Kfz Versicherung vergleichen zu können, ist wichtig für Sie zu wissen, dass sich diese in drei Bereiche aufteilt: in die Kfz-Haftpflicht-, die Kasko- sowie die Insassenunfallversicherung. Alle drei Sparten sind getrennt voneinander zu betrachten.

Die Kfz-Haftpflichtversicherung

Diese Versicherung ist, wie der Name schon sagt, für den Halter eines Kraftfahrzeuges Pflicht. Sie reguliert die von Ihnen schuldhaft verursachten Personen-, Vermögens- und/oder Sachschäden. Selbstredend muss das mit Ihrem Kraftfahrzeug anderen gegenüber geschehen sein. Gleichzeitig wehrt sie unberechtigt erhobene Forderungen ab. Vom Gesetzgeber vorgeschrieben, können Sie Ihr Fahrzeug ohne eine Haftpflichtversicherung nicht zulassen. Zum Beweis, eine Solche abgeschlossen zu haben, brauchen Sie von Ihrer Versicherung eine elektronische Versicherungsbestätigung (eVB-Nummer). Ihre Zulassungsstelle kann sie bei Ihrem Versicherer abrufen. Von CHECK24 erhalten Sie diese direkt per Mail oder SMS zugeschickt.

Die Teilkaskoversicherung

Eine Teilkaskoversicherung sollte jeder Fahrzeugbesitzer haben. Pflicht ist sie jedoch nicht. Die Teilkasko gehört zum Bereich der Sachversicherungen und reguliert, wie auch hier der Name sagt, nur bestimmte Schäden am Fahrzeug. Insbesondere sind das Glasschäden sowie Schäden, verursacht durch Brand, Blitzschlag, Hagel, Wild und Diebstahl. Auch bei einem älteren Auto lohnt sich diese Versicherung, allein des Glases wegen. Wie schnell haben Sie beispielsweise einen Steinschlag oder Riss in der Frontscheibe. Das kann teuer werden, außer Sie haben eine Teilkaskoversicherung in der Tasche.

Die Vollkaskoversicherung

Wenn Sie die Kfz Versicherung vergleichen hinsichtlich eines neuwertiges Autos, sollten Sie die Vollkaskoversicherung unbedingt mit einbeziehen. Sind Sie im Besitz einer Solchen reguliert diese alle in der Teilkasko enthaltenen Schäden, plus:
– fahrlässig selbst herbeigeführte Schäden (klassisch der eigenverschuldete Unfall),
– Schäden durch Vandalismus,
– Schäden, verursacht von flüchtigen Personen (Fahrer-, Unfallflucht) und
– Schäden, die Kinder angerichtet haben.
Warum lohnt diese Versicherung nur bei neuwertigen Fahrzeugen?
Weil diese Sachversicherung nur bis zur Höhe des tatsächlichen Fahrzeugwertes zahlt. Das heißt, ist Ihr Fahrzeug in die Jahre gekommen und lediglich noch 1.000 Euro wert, die Reparatur nach einem Unfall kostet aber 6.000 Euro, dann bekommen Sie maximal die Summe des Zeitwertes ersetzt.

Die Insassenunfallversicherung

Da viele Fahrzeugbesitzer und ihre Familienangehörigen heute eine private Unfallversicherung besitzen, wäre eine Insassenunfallversicherung quasi ‚doppelt gemoppelt‘. Erstere schließt Unfälle mit Kraftfahrzeugen ein, sodass die Zweite im Schadenfall automatisch leistungsfrei bleibt. Sie wäre nur sinnvoll, wenn Sie
a) selber keine private Unfallversicherung haben oder
b) als Fahrer häufig fremde Personen chauffieren, von denen Sie nicht wissen, wie diese im Falle eines Unfalls abgesichert sind.